Genau das beschreibt es viel zu gut …

Borderliner wechseln zwischen Euphorie und Weltuntergang, Liebe und Hass, Selbstentwertung und Allmachtsfantasie, ihre Seele zersplittert. Schlafstörungen, Konzentrations- und Sprachprobleme, multiple Persönlichkeiten als Folge von seelischen Abspaltungen, Ess-Störungen wie Anorexie, Bulimie oder Fress-Sucht, Deja-Vus und Flashbacks von schrecklichen Erlebnissen, fehlendes Körpergefühl, Phobien und Panikanfälle sind für Borderliner Alltag.

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “Genau das beschreibt es viel zu gut …

    • Emily schreibt:

      Ja das kann ich verstehen. Es gibt immer Unterschiede. z.B. meine Ex Freundin mit Borderline sowie auch meine aktuelle. Wenn es Streit gab, haben Sie umso mehr geklammert. Ich wenn es Streit gibt renne eher weg und melde mich nicht. Ich stoße eher ab. Und Sie versuchen zu klammern bis man keine Luft kriegt. Unterschiede wie Himmel und Hölle gibt es. Also auf mich trifft nicht alles zu was bei Borderline beschrieben wird. Es sind nicht alle Eigenschaften die auf einen Borderliner zutreffen müssen. Je nachdem was dieser vielleicht auch erlebt hat.

      Liken

      • Emily schreibt:

        Ich denke die Person selber kann dies am besten feststellen. Man sollte sich aber auch mal alle Anzeichen eines Borderliners durchlesen, oder einen Borderline Test starten denn man dann ganz ehrlich beantwortet. Auf meiner Seite habe ich so einen eingestellt. Borderliner schwanken von happy auf wütend. Von lieb zu böse. Sie haben Suizid Gedanken und sich mindestens einmal im Leben etwas angetan. z.B.

        Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.