Hallo meine Lieben :)

Ich hoffe es geht euch gut. 🙂

Wie bereits erwähnt habe ich meine Antidepressiva abgesetzt. Also ich merke schon einen unterschied. Aber es ist nicht mehr so wie vor ein paar Jahren, dass ich denke ich halte es nicht aus.

Ich bin leicht reizbar, habe fast durchgehend nervöse unruhezustände. Das ist einfach ein nervöses Kribbeln im Bauch und manchmal ist es sehr schwer auszuhalten und unangenehm. Auch so als hätte man zu viel Koffein zu sich genommen. Denke wieder viel nach und bin nicht mehr so glücklich und nicht so gesellig. Lache nicht viel bin oft still. Bin gern alleine und weiß Beziehungstechnisch auch nicht mehr wo ich genau hingehöre. Meine Beziehung macht mich leider nicht glücklich.

Momentan ist der Führerschein eine Große Belastung. Denn ich komme mit der Praxis einfach nicht voran. Ich bin unkonzentriert und noch sehr hektisch angespannt und ängstlich. So langsam wird es echt teuer und die Zeit vergeht und vergeht. Ich möchte so gerne das das Kapitel beendet ist und erledigt. Aber irgendwann wird es so sein und ich werde es gar nicht fassen können, dass ich den Führerschein nun endlich habe. 🙂 Ich denke im Oktober oder November gehe ich die Prüfung endlich an. Kaum zu glauben aber ich kann die Prüfung kaum erwarten um einfach den Schritt zu gehen.Selbst wenn es daneben geht dann muss ich es halt wiederholen.

Ein großes Thema ist zur Zeit auch mein abnehmen, meine Diät. Habe durch die Antidepressiva 20 Kg in 3 Jahren zugenommen. Nachdem absetzen habe ich die Diät in Angriff genommen. Bisher sind es 4 Kg in 2 einhalb Monaten. Es geht langsam aber dafür gesund. Für Sport hab ich aktuell wirklich keine Kraft. Ich mache zwar einen Büro Job aber komme so kaputt nach der Arbeit nach Hause das ich nur noch zitternd ins Bett falle und erstmal klar kommen muss. Mit 13/14/15/16 Jahren war ich Magersüchtig und ja klar die Gedanken lassen einen auch jetzt mit 27 Jahren nie wirklich ganz los. Ein Teil ist immer da. Ich war bis zu meinem 24 Lebensjahr nie mehr als 54 Kg. Ich weis noch genau wie es war zu Hungern. Und manchmal denke ich einfach wie wäre es einfach wieder so zu hungern wie damals und dann steigt der Mut. Ich weis das es nicht gut ist und krank. Mal sehen wie das weiter geht. Aber immer weiter abzunehmen und Ergebnisse zu sehen macht ein immer mutiger und süchtiger mehr zu erreichen. Das ist echt schwierig. Will endlich wieder so schön dünn sein wie vor paar Jahren.

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Hallo meine Lieben :)

  1. joachimwuennecke schreibt:

    LIebe Emily,
    ich finde es auf der einen Seite gut, dass Du es geschafft hast, nun ohne Antidepressiva auszukommen, auf der anderen Seite weiß ich nicht, ob der Zeitpunkt dafür wirklich gut gewählt war. Alles was Du nach dem Absetzend er Antidepressiva schilderst, klingt nicht wirklich gut.
    Dein Führerschein wirst Du schaffen,da bin ich mir ganz sicher. Ich habe ihn auch erst mit 34 Jahren gemacht, bin auch einmal durchgefallen. OK Wer abrutscht darf nich mal. Ich drücke Dir beide Daumen.
    Ich hoffe Du nimmst mein Kommentar nicht als Angriff wahr, das ist nicht meine Absicht. Ich möchte nur, dass Du mal darüber nachdenst, und vor allem möchte ich, dass. es Dir gut geht und Du glücklich bist.

    Gefällt 1 Person

    • Emily schreibt:

      Sehr lieb von dir vielen vielen Dank. Bin dir nicht böse hast du alles gut gesagt und die Worte gut gewählt.❤ Durch die Einnahme der Antidepressiva habe ich wirklich vieles dazu gelernt und verinnerlicht was jetzt auch geblieben ist. Deswegen geht es mir tatsächlich viel besser als ganz vor den Antidepressiva und das ist wirklich ein gewaltiger Unterschied. Daher ist es aktuell aushaltbar. Es sollte nur nicht tiefer sinken. Ich habe damals ca. 1 jahe nach der Einnahme der Antidepressiva versucht diese abzusetzen aber diesmal war es deutlich langsamer. Dir Absetzung habe ich im April gestartet und sie ging bis einschließlich Juli August. Damals ging es doch schleuniger . Habe trotz allem immer welche zum Notfall am Mann man weiß nie was passiert. (Schicksalsschlag etc.) Auf jedenfall als ich es damals versucht habe bin ich so gesunken so depressiv immer wieder am weinen ich habe niemanden mehr an mich ran gelassen ich habe die Taschen für für Klinik bereits gepackt weil ich keinen Ausweg mehr so um mir ja nichts anzutun. Denn meine Schwester und ich haben einen packt niemand geht ohne den anderen von der Welt und da sie diesen Schmerz niemals überleben würde würde ich ihr das niemals antun und habe mich durchs Leben gekämpft. Ich nahm am selben Tag und das nur nach 1 Woche ohne Antidepressiva (da ist meine Psyche bereits durchgedreht) eine Antidepressiva und es wurde merklich besser und das nichtmals 1 Stunde danach war alles was ich durchlitt wie weggeblasen. Das ist echt krass und dann habe ich sie weiter eingenommen. Deshalb sehe ich jetzt einen riesen Unterschied zu damals. Vielen Dank das du möchtest das ich glücklich bin und das es mir gut geht ❤

      Liken

  2. SnowWhite schreibt:

    Hallo Emily,
    ich beneide dich für deinen Mut das alles mit uns zu teilen! Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Kraft für die Zukunft und dass du auf dich aufpasst!
    Mach dir nicht zu viel Stress und Druck mit allem. Eins nach dem Anderen. 🙂

    LG!🌸

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s