Eine alte daoistische QIGONG-Übung ist das Lächeln in die inneren Organe und das gedankliche Aufspüren und Auflösen von blockiertem, um die positive und heilende Energie in den Organen freizusetzen.

Wenn Sie am Anfang bei dieser Übung keine »Gefühle « wahrnehmen können, oder es Ihnen sogar schwer fällt, sich überhaupt gedanklich nach innen zu begeben, dann lassen Sie sich bitte nicht entmutigen. Das innere Lächeln geleitet Sie auch ganz unmerklich, nur durch das Denken an das jeweilige Organ, dorthin und wirkt entspannend und heilend.

Für diese Übung können Sie jede entspannte Haltung im Stehen, Sitzen oder Liegen einnehmen. Sie können die Augen dabei schließen oder leicht geöffnet lassen.

  • Lassen Sie jetzt in Ihrem Innern ein Lächeln entstehen, und leiten Sie dieses Lächeln mit Hilfe der Vorstellung vom höchsten Punkt des Kopfes (Baihul) in Ihre Augen und Ohren. Verweilen Sie mit der Aufmerksamkeit für einige Atemzüge bei Ihren Augen und Ohren, und spüren Sie, wie die Augen sich entspannen, ruhig und weit werden und innerlich zu strahlen beginnen. Spüren Sie die Verbindung Ihrer Augen mit Nase, Mund und Ohren, und nehmen Sie auch hier das angenehme, entspannte Gefühl von Weite und Durchlässigkeit wahr.
  • Stellen Sie sich weiter vor, dass das Lächeln von den Ohren aus in Nacken und Unterkiefer strömt und von den Augen in das zwischen die Augenbrauen.
  • Dann in Nasenwurzel und Nase, in Wangen, und Oberkiefer und über die Zunge und den Zungengrund in die Kehle.
  • Die Kehle ist der Sitz unserer Redegabe und wichtiger Drüsen. Lächeln Sie in die Kehle, bis sich ein Gefühl von Gelöstheit und Weite einstellt.
  • Lassen Sie Ihr Lächeln dann weiter nach unten gleiten durch die Thymusdrüse unter dem oberen Brustbein bis ins Herz.
  • Lächeln Sie in Ihr Herz, und stellen Sie sich dabei vor, dass Liebe, Freude und Mitgefühl Ihr Herz durchströmen. Alle Launen, alle Hektik und Ungeduld werden vertrieben. Das Herz füllt sich ganz mit der Kraft des Inneren Lächelns und schickt diese heilende Lebenskraft mit jedem Pulsschlag durch den ganzen Körper.
  • Lassen Sie das Lächeln jetzt überfließen in die Lungen. Das Lächeln durchdringt die Lungen bis ins kleinste Lungenbläschen, es löst alle Trauer und Depression, lässt Sie tief und ruhig atmen und schafft neuen Lebensmut, der mit jedem Atemzug die ganze Seele erfüllt.
  • Schicken jetzt Ihr Lächeln in die Leber unter dem rechten Rippenbogen.
  • Die heilende Kraft von Freude und Lebensmut aus Herz und Lungen löst in der Leber allen Ärger und Zorn auf und weckt Phantasie, Tatkraft und Freundlichkeit.
  • Leiten Sie diese lächelnde, freundliche Energie in die Nieren, und spüren Sie, wie die Nieren frischer und reiner werden. Lächeln Sie tief in die Nieren. Lebensangst und Furcht werden weggespült, und die Nieren füllen sich mit Sanftheit und Gelassenheit.
  • Leiten Sie diese sanfte Gelassenheit jetzt nach oben in die Milz, die ihren Sitz unter dem linken Rippenbogen hat. Verborgene Sorgen können Sie jetzt mit Ihrem Lächeln auflösen, und Ausgeglichenheit, die positive Kraft der Mitte, stellt sich ein.
  • Leiten Sie das Lächeln weiter in Ihre Sexualorgane, und vereinigen Sie in der Vorstellung die Ausgeglichenheit mit der Kraft, die alles Leben möglich macht.
  • Kehren Sie mit Ihren Gedanken wieder zum Punkt Baihui zurück, und lassen Sie sich von dort aus noch einmal von Ihrem Lächeln wie von einem Mantel aus Ruhe und Gelassenheit umhüllen, der Ihnen Kraft und Schutz in Ihrem Alltag bietet.
  • Lächeln Sie noch einmal tief In Ihre Augen, öffnen Sie anschließend die Augen, und schauen Sie bewusst und klar aus der Ruhe heraus in Ihre Umgebung. Nehmen Sie alle Farben und alle Formen wahr, und lauschen Sie auf alle Geräusche um sich herum. Ihre Umgebung wird Ihnen jetzt sicher reicher und lebendiger erscheinen.

Wirkung und Nutzen

Diese Übung wirkt harmonisierend auf alle inneren Organe und hilft uns, mehr Bewusstsein für Innen und Außen zu entwickeln. Das bewusste Lächeln in einzelne Organe ist sehr hilfreich, um funktionelle Störungen rechtzeitig zu spüren und durch die entspannende Wirkung des Lächelns zu regulieren. Sie hilft, verdrängte Emotionen wahrzunehmen und Innerlich oder auch in der äußerenen Realität zu lösen.

Alltagstipp

Das Lächeln in die Organe ist eine sehr schöne Übung morgens im Bett zum frohen Aufwachen und abends vor dem Schlafengehen zur »Reinigung « von allen Energien und  Emotionen des Tages.

Werbeanzeigen